Welche Beschwerden bei Atlasfehlstellung?

Eine Atlasfehlstellung kann eine Vielzahl von Beschwerden verursachen, darunter: Kopfschmerzen, Schwindel, Nacken- und Rückenschmerzen, Tinnitus, Kieferschmerzen, Schulterschmerzen, Arthrose im Schultergelenk und in der Wirbelsäule.

Video – Verschobener Atlas als Ursache zahlreicher Beschwerden

Wie merkt man das der Atlas verschoben ist?

Die meisten Menschen würden es bemerken, wenn der Atlas (der erste Halswirbel) verschoben ist, weil es zu einer Veränderung der Körperhaltung führt. Die Schultern und der Kopf neigen sich normalerweise nach vorne, wenn der Atlas verschoben ist.

Unsere Empfehlungen

Healthfix® Nackenstrecker orthopädisch inkl. deutscher Anleitung | Hilft bei Kopfschmerzen, Haltungsfehlern, Schmerzlinderung im Nacken | Nackendehner, Nackenmassagegerät, Haltungskorrektur (Blau)
Krankheitsursache Atlaswirbel: Beschwerden heilen, die Ärzte ratlos machen – Mit großem Übungsteil
Ratgeber Atlaswirbel: Ein kleiner Wirbel mit großer Verantwortung – Die Ursachen Ihrer Beschwerden verstehen und Schritt für Schritt lindern | inkl. praktischer Übungen für den HWS – Bereich
MARTneck (weich) • Das weltweit erste osteopathische Therapie-Kissen gegen Nacken-, Kopf- & Rückenschmerzen • Nackenstrecker Made in Germany • Nackenstützkissen zur Triggerpunkt Massage
VOYOR Nackenmassagegerät, Manuellen Massagegerät Nacken,Shiatsu Nackenmassagegerät Tiefengewebe Lindern Schmerzverlinderung Ideal für Hause Büro, MS110

Was tun gegen Atlasblockade?

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für eine Atlasblockade. Dazu gehören Massagen, Physiotherapie und chiropraktische Manipulationen. In schweren Fällen kann eine Operation erforderlich sein.

Was löst der Atlaswirbel aus?

Der Atlas ist das erste Halswirbelgelenk und verbindet den Kopf mit dem Rumpf. Der Atlas trägt den Kopf, während der Axis die Bewegungen des Kopfes ermöglicht. Ein Trauma des Atlaswirbels kann schwerwiegende Folgen haben, da es zu einer Verletzung des Rückenmarks oder der Hirnnerven kommen kann.

Lies auch  Warum muss ich ständig weinen nach der Geburt?

Ist eine Atlasblockade gefährlich?

Eine Blockade des Atlas (Atlasverschluss) ist ein seltenes, aber potenziell gefährliches neurologisches Problem. Es tritt auf, wenn die beiden Knochen in Ihrem Nacken, die den Kopf tragen (Atlas und Axis), aus ihrer normalen Position geraten. Dies kann zu Schmerzen, Taubheit oder Lähmung der Arme und Beine führen. In schweren Fällen kann es zu einer Querschnittslähmung kommen.

Wie kann man sich selbst Atlas korrigieren?

Zu den typischen Fehlern, die bei der Selbstkorrektur des Atlas auftreten können, gehören unter anderem:
-das Ziehen oder Schieben der Wirbel in eine unnatürliche Position
-das Einrenken der Wirbel
-das Aufeinanderpressen der Wirbel
-das Überstrecken oder Verdrehen der Wirbel

Wenn Sie einen oder mehrere dieser Fehler bei sich bemerken, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, um den richtigen Korrekturverlauf festzulegen.

Kann ein Osteopath den Atlas richten?

Ja, ein Osteopath kann den Atlas richten. Der Atlas ist das oberste Halswirbelgelenk und befindet sich zwischen dem Kopf und der Wirbelsäule. Ein Osteopath kann dieses Gelenk manipulieren, um die Beweglichkeit zu verbessern und Schmerzen zu lindern.

Was passiert wenn der Atlaswirbel verschoben ist?

Der Atlaswirbel ist der erste Halswirbel und sitzt oberhalb des Kopfes. Wenn der Atlaswirbel verschoben ist, kann es zu Schmerzen im Nacken und Kopf sowie zu eingeschränkter Beweglichkeit des Kopfes kommen. In schweren Fällen kann es auch zu einer Beeinträchtigung der Nervenfunktion kommen.

Wer behandelt den Atlaswirbel?

Der Atlaswirbel wird von einem Chiropraktiker behandelt.

Ist die Atlastherapie gefährlich?

Die Atlastherapie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, bei der die obere Halswirbelsäule sanft manipuliert wird, um Blockaden zu lösen und die Beweglichkeit wiederherzustellen. Die Atlastherapie ist sicher und schmerzfrei und es gibt keine bekannten Nebenwirkungen.

Welche Übungen bei Atlasbeschwerden?

Zu den Übungen bei Atlasbeschwerden gehören zunächst einmal die sogenannten Mobilisationsübungen. Dabei handelt es sich um eine Art Massage, die dazu dient, die Muskeln und Sehnen im Nacken- und Schulterbereich zu lockern. Auch Dehnübungen können dabei helfen, die Beschwerden zu lindern. Dazu gehört beispielsweise das Strecken des Kopfes nach hinten oder auch nach vorne. Ebenso können Nackenrollen helfen, die Muskeln im Nacken- und Schulterbereich zu lockern.

Lies auch  Was versteht man unter Manifestation?

Was wird bei der Atlastherapie gemacht?

Bei der Atlastherapie wird die Wirbelsäule behandelt, um Fehlstellungen auszugleichen und die Beweglichkeit der Wirbelsäule zu verbessern.

Kann der Atlaswirbel Schwindel verursachen?

Der Atlas (C1) ist das oberste Halswirbelgelenk. Es sitzt unter dem Schädel und verbindet den Schädel mit dem Rückgrat. Der Schwindel wird durch die Bewegung des Kopfes verursacht, wodurch das Gehirn die Orientierung verliert. Wenn der Atlas nicht richtig ausgerichtet ist, kann es zu einer Fehlfunktion des Gleichgewichtsorgans im Innenohr kommen, was zu Schwindel führen kann.

Wie fühlt man sich nach einer Atlaskorrektur?

Nach einer Atlaskorrektur fühlt man sich in der Regel sehr gut. Viele Patienten berichten, dass ihre Schmerzen sofort nach der Korrektur nachlassen. Andere Patienten berichten, dass ihre Schmerzen innerhalb weniger Tage oder Wochen nachlassen.

Wann Besserung nach Atlaskorrektur?

Das kann sehr unterschiedlich sein. Bei einigen Menschen spüren sie sofort eine Besserung, bei anderen erst nach einigen Tagen oder Wochen.

Video – Atlasfehlstellung, Atlaskorrektur, Atlastherapie – Aufklärung Teil 2 über den Atlaswirbel

Schreibe einen Kommentar